Einladung zur Vereinsmeisterschaft und Pokalschießen

 

Die Schützengesellschaft Kronach e.V. lädt ihre Mitglieder herzlich ein, sich an der Vereinsmeisterschaft und am Pokalschießen zu beteiligen.

 

Termine:

LG, LuPi, SpoPi KK und Laufende Scheibe 10m

Do. 10. Oktober  18.30 Uhr bis 21.00

Sa. 12. Oktober 13 bis 16 Uhr

 Lasergewehr, KK-Gewehr 50m/100m

 Sa. 12. Oktober 13 bis 16 Uhr

 Großkaliber

So. 13. Oktober 10 bis 12 Uhr

Di. 15. Oktober  19 bis 21 Uhr

 BDS

 Mo. 14. Oktober 19 bis 21 Uhr

 Pokalausschreibung im Anhang

 

             

Die Kronacher Schützen auf dem Coburger Schloßplatz in mitten der BR-Radltour.

Bei den Europameisterschaft laufende Scheibe 50m in Gyenesdias, Ungarn hat unser Schütze Paul Reuther mit der Deutschen Junioren-Mannschaft zwei Bronzemedaillen gewonnen. Zusammen mit Kris Grossheim und Torsten Fass belegte die Mannschaft, jeweils hinter Schweden und Ukaine den dritten Platz in 50m mit 1689 Ringen und 50m Mix mit 1124 Ringen. In den Einzelwertungen erreichte Paul Reuther über 50m mit 548 Ringen Platz 13 und über 50m Mix mit 366 Ringen Platz 11. Herzlichen Glückwunsch.

Mit dem Sauschießen wurde das neue Sportjahr bei der SG eröffnet. Die Vereinsmeister und Pokalsieger der Herbstmeisterschaft wurden ausgezeichnet.

Gaumeister 2019: Chiara Mitter (2x), Alexander Rösch, Tim Förster (2x), Sebastian Heim (4x), Matthias Kümmet (2x), Matthias Steller, Laura Eckert, Kurt Fehn, Max Grebner, Julius Jung, Katharina Pfretzschner-Runge, Paul Reuther

Mannschaften: LG 3-Stellung Jugend, LG Jugend, Lfd. Scheibe 50m,  50m Mix, Pistole 25m Damen, Lfd. Scheibe 10m Junioren, Lfd. 10m Herren, Lfd. 10m Mix Herren

Herzlichen Glückwunsch.

Staatsminister Füracker hat an die Schützengesellschaft für das

Kronacher Freischießen

den Heimatpreis Oberfranken verliehen.








Fotos und Text: Rainer Glissnik

 

 „Ich darf dieses wunderbare Fest, das Kronacher Freischießen und die Schützengesellschaft Kronach, mit dem Bayerischen Heimatpreis auszeichnen“, würdigte der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Preisverleihung in Bayreuth. Er überreichte den Preis an Schützenmeister Frank Jungkunz, der von einer großen Delegation – darunter Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein – begleitet wurde.